Mittwoch, 3. Juni 2009

Creature from the Black Lagoon (Der Schrecken vom Amazonas - 1954)

Bei "Creature From The Black Lagoon" aus dem Jahre 1954 handelt es sich um meinen ersten Jack Arnold Film. Und der hat mich natürlich nachhaltig beeindruckt. Die Unterwasseraufnahmen sind sehr überzeugend und das Kostüm des Monsters ist großartig. Es schlägt locker 80% der heutigen CGI-Monster und 60% der anderen. Allein wie es sich unter Wasser bewegt. Da gruselt man sich noch heute!

Zur Story: ein Wissenschaftler untersucht im tiefsten Amazonas mit seinen Gehilfen Steinschichten. Sie finden ein Krallenfossil. Der Wissenschaftler beschließt, sofort aufzubrechen und mit einem größeren Forscherteam zurückzukommen. Während er weg ist, werden die beiden armen Teufel, die Stellung halten müssen, natürlich umgebracht.
Mit dem neuen Team untersuchen sie den Rest des Sediments, finden allerdings nichts Brauchbares. Da kommt die Idee auf, in der schwarzen Lagune um die Ecke zu tauchen, da vielleicht Teile der gleichen Gesteinsschicht abgetragen und in die Lagune geschwemmt wurden.
Tja, aber da lebt das Monster.
Hört sich anfänglich nicht besonders spannend an, aber durch die Attacken des Monsters, die geniale Umgebung und die dramatischen Tauchgänge wird sehr viel Tempo in den Film gebracht. Immer wenn das Monster zu sehen ist (und sei es nur seine Krallenflosse), kommt eine ziemlich abgefahrene Musik. Sehr nett! Außerdem wird der Film durch ein paar Tieraufnahmen ergänzt und überhaupt schwingt so ein bisschen die Evolutionslehre aus dem Biologieunterricht mit.
Das Ende ist zwar weniger überraschend, kann das Gesamturteil des Films aber nicht schmälern. Ganz großes Monsterkino und zu Recht ein absoluter Klassiker des Horrorkinos.
Zudem gibt es auf der DVD noch eine sehr informative Doku. Bild und Ton sind sehr gut!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen