Freitag, 12. Juni 2009

Schock - The Quatermass Xperiment (1955)

Premiere auf dem Zombiebunker. Der erste Horrorfilm der legendären Hammer Studies wird heute ausgewertet! Der Film selbst dürfte der zweite Film der Hammer Studios überhaupt sein (von den weit über 200). Dementsprechend ist die Ausstattung des Films für Hammerverhältnisse eher bescheiden. Das schmälert das Gesamtbild allerdings nicht.
Der Plot ist recht simpel und weist Analogien zum Blob auf. Ein Wissenschaftler (Dr. Quatermass) schießt 3 Kosmonauten in einer Rakete ins All. Nach einer Weile kommt das Teil wieder runter. 2 der 3 Jungs sind ausgelutscht. Carroon ist der einzige, der überlebt hat. Der ist allerdings komplett neben der Spur.
Quatermass will natürlich alles verheimlichen und macht Tests mit ihm.
Dabei fällt auf, dass Carroons Haut ziemlich abgefahren aussieht! Später wird er in ein Krankenhaus verlegt, aus dem ihn seine Frau Judith klaut. Er büxt aus und haut auf einen Kaktus und hat fortan eine Kaktushand. Da er hungrig ist, muss er sich erst mal einen Verkäufer aussaugen, bevor er zum örtlichen Tierpark geht und einen Löwen schlemmt.
Er wird immer größer, die Wissenschaftler checken langsam, was für ein Glibbervieh ihn befallen hat und es kommt zum Showdown in der Kirche.
Total abgefahrener und hanebüchener Plot, aber das mögen wir!
Der Film braucht etwas, um in Fahrt zu kommen, man merkt, dass die Hammer Studios zu dieser Zeit noch in den Kinderschuhen steckten. Trotzdem hat der Film eine tolle Atmosphäre und schöne Effekte. Leider wird unser Schlabbertentakelgast aus dem All nicht oft gezeigt. Aber es gibt Grund zur Freude. Es gibt noch 2 Fortsetzungen, die irgendwann auch hier eintrudeln sollten.
Zur Dvd ist zu sagen, dass Anolis eine sehr schicke Hammer Reihe rausgehauen hat. Schöne Extras, tolles Bild, gute (aber stellenweise auch lustige Synchronisation Bsp. "Er ist weg!" "Weg?" "Wie weg?" "Ja, weg! Einfach nicht mehr da!").
Schöner B-Movie Film, nicht der beste, aber er zählt zum guten Mittelfeld!

Kommentare:

  1. "The Quatermass Experiment" war in keinster Weise der zweite Film aus dem Hause Hammer. "Hammer Productions" wurde 1934 gegründet, der erste Film kam 1935 in die Kinos. 1937 ging "Hammer Productions" pleite, der Filmverleih "Exclusive Films" jedoch überlebte. 1949 gründete Exclusive Films "Hammer Film Production". Im Bereich der Science-Fiction veröffentlichte Hammer 1953 die ersten beiden Filme, der erste Horror-Film war dann 1955 "The Quatermass Experiment".

    AntwortenLöschen
  2. Huch, danke für den Hinweis. Irgendwo hatte ich das gelesen. Mist.

    AntwortenLöschen