Samstag, 14. Mai 2011

Gratis Comic Tag 2011 Kiel - Die Toten und Weissblechs Geisterstunde

Holladiho!
Endlich sesshaft in einer Stadt, die an diesem tollen, kulturellen Ereignis, vertreten durch das Fantasy Reich, teilnimmt, habe ich mich in aller Frühe zum Comicshop begeben und zur Comichatz geblasen. Es ist einfach großartig, dass sich die Verlage und Comicläden zusammenschließen und ein derart schönes Projekt auf die Beine stellen. Nach dem Vorbild des amerikanischen Free Comic Book Day, der immer am ersten Samstag im Mai stattfindet, gibt es in Deutschland dieses Jahr bereits die zweite Auflage des Gratis Comic Tags.
Punkt 10 Uhr wurden die Pforten zur Bilderwelt in der Langen Reihe geöffnet und eine beachtliche Menge wartender Comicfreunde betrat das Fantasy-Reich.
Aus 44 verschiedenen Comics konnte man pro Nase 4 Stück und das speziell für Kiel produzierte "Pure Fruit"-Heft abgreifen. Der Andrang war groß, doch ich konnte meine beiden Must Haves "Die Toten" vom Zwerchfell Verlag und Weissblechs "Geisterstunde" ergattern. Bei den Toten erwischte ich doch tatsächlich das allerletzte Exemplar.
die Künstler vor Ort
Außerdem konnte ich "Wasteland" von Modern Tales, "Perry" von der Alligator Farm, "Professor Bell" vom Avant Verlag, "Thor" von Marvel und "The Goon" von Cross Cult mitnehmen. Das Prinzip, nicht alle Gratiscomics auf einmal auszulegen und später immer wieder aufzufüllen, ist auf jeden Fall ein gute Idee. Waren nach dem ersten Ansturm einige Stapel schon stark dezimiert bzw. nicht mehr vorhanden, haben so auch später noch Leute die Chance, ihr Comic der Wahl zu bekommen.
Besprechungen zu den jeweiligen Comics werden in den nächsten Tagen folgen!
Ich habe 2 Exemplare von "Pure Fruit", dem Kieler Spezialcomic, mitgenommen, also falls jemand das Heft gerne haben möchte und nicht nach Kiel kommen konnte, ein Kommentar zu diesem Beitrag und es gehört euch!
Außer den Gratiscomics hatte Comicshopinhaber Peter den Hoet aber noch einige Künstler eingeladen. Neben Weissblechs Meister Levin Kurio zeichneten Fahr Sindram und Tim Eckhorst (Metall macht Musik) fleißig.
Zombies für den Zombiebunker
Nachdem ich meine Gratiscomics sicher verstaut hatte, zog es mich, als passionierten Horrorschocker-Freund, natürlich zu Herrn Kurio himself. Ich deckte mich mit den neuesten Weissblecherscheinungen ein und ließ sie mir mit güldenem Stift signieren! Außerdem zeichnete ein, trotz früher Morgenstund, gut gelaunter und extrem sympathischer Levin Kurio, einen Zombie für den Zombiebunker. Vielen Dank!
Weitere Zeichner wie Volker Sponholz und Jannes Nowak standen auch noch auf dem Programm. 
Beim Jume swar allerdings auch noch einiges auf der Agenda: Ab 11 Uhr eine Ausstellung zum Release von Pure Fruit #1, zwischen 14 und 16 Uhr wird dann ein Comiczeichenkurs für Kinder mit Kim Schmidt stattfinden und zum Abschluss ab 20 Uhr die Gratis Comic Nacht mit Livemusik von Miss Lauren Marie & The Halebops und Sprottenrock ebenfalls im Jume eingeläutet. Fettes Programm also!
Tja und weil ich schon im Comicladen war und man bei so einem tollen Event auch gerne etwas zurück gibt, hab ich mir neben den Weissblechneuheiten auch gleich noch "Heiligtum" von Xavier Dorison und Christophe Bec vom Splitter Verlag gekauft.
Dick eingedeckt und glücklich, habe ich dann den Rückweg eingeschlagen, noch ein leckeres Fischbrötchen auf dem Markt verschlungen und es ein wenig bedauert, dass ich der Abschlussfete nicht beiwohnen kann. 
Trotzdem, alles in allem ein absolut gelungener Gratis Comic Tag. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an das Team vom Fantasy Reich, die Zeichner, Verlage und Künstler vor Ort. Einfach spitze! Ich hoffe, dass viele neue Leser gewonnen werden konnten und ich habe mir auch wieder Schnupperhefte mitgenommen, nachdem ich letztes Jahr viele neue Sachen für mich entdeckt habe. 
Kommen wir nun zu den Comics des Tages: Pure Fruit #1 beinhaltet eine kleine Geschichte über eine lebendige Nachbarschaft (Antonia Kühn), saukomische Sachen von Volker Sponholz, Kurioses aus dem Leben von Franziska Ludwig, philosphisch Nachdenkliches von Tim Eckorst, pointiert Seltsames von Gregor Hinz und eine ganz eigenwillige Geschichte eines Gitarrero von Jannes Nowak. Eine bunte Mischung mit ganz unterschiedlichen Stilen und Themen. Toll!
Weissblechs Geisterstunde wartet mit satten 4 Geschichten auf. Es verschlägt uns in die Zukunft (Xydoon spricht...), in die Vergangenheit (Henker einsam) und in die Gegenwart (Gestrüpp). Außerdem gibt es die exklusive Geschichte "Gratis Gruseln die Geister..." mit der Gespenster- und Geistergesellschaft. Wie immer auf hohem Niveau wird uns eine düstere Science-Fiction-Geschichte mit tollen Zeichnungen von Klaus Scherwinksi kredenzt, eine tragikomische Erzählung über einen Henker und seine Phantastereien und ein weiteres, phantastisches Abenteuer eines Gauners, der sich an der falschen alten Dame bereichern wollte. Mit viel schwarzem Humor und Feinsinn lohnt die Lektüre des Hefts, definitiv! Auch wenn man einigen Geschichten bereits aus den Horror Schockern oder den Welten des Schreckens kennen sollte. Spätestens die Exklusivgeschichte mit ihren vielen geistreichen Querverweisen und Lachern, macht dieses Heft ganz besonders!
Ebenfalls herbeigesehnt: das "Die Toten"-Special vom Zwerchfell Verlag. Christopher Taubers, von Ingo Römling umgesetzte, Geschichte über ein Mädchen und ihre Begegnungen in ihrer alten Schule ist zuerst ganz ruhig. In klaren Formen und schlichter Farbgebung erleben wir eine verstörte Schülerin und ihre Liebe. Die Story vermischt Vergangenheit mit Gegenwart und wird in einem passenden Stil erzählt. Die Pointe ist schlichtweg brilliant!
Ein derart gedankenschwangeres und grandios illustriertes Werk hätte ich nicht erwartet. Dieses Special ist großartig und macht sehr viel Lust auf mehr. Nach dem freundlichen Wachtmeister und der Postbotin erwischt es in Band 3 den Sani. Eijeijei.

Kommentare:

  1. Schöner Bericht :)

    den Comicläden kann man nur die Daumen drücken, das all die neuen Gesichter auch zahlreich wiederkommen.

    da ich als Hamburger nicht in den Genuß Eures Zusatzheftes komme, würde ich mich freuen, von Dir ein Exemplar zu bekommen

    gruß aus Hamburg
    Martin

    Martin Boisen
    Papyrusweg 21
    22117 Hamburg

    AntwortenLöschen
  2. Hey Martin!
    Danke!
    Geht klar, am Montag schick ich dir das Heft zu!
    Die Adresse hab ich notiert, du kanns sie also wieder aus dem Post rauseditieren, wenn du magst!

    An alle anderen: wenn noch jemand Interesse hat, das andere Exemplar könnte ich auch noch weiter verschenken.

    AntwortenLöschen
  3. Hi

    Nein, ich will kein Comic. Aber danke das du Peters Laden bekannter machst. ;-)

    Diesen Laden brauche ich dir also nicht zu zeigen!

    Ich hoffe wir sehen uns noch...

    AntwortenLöschen
  4. hey wirklich ein schöner bericht . und spaß hats dir auch gemacht . das ist doch die hauptsache. wenn nich den comic übrig hast, ich heb die hand !

    glg.

    addy würde ich dir lieber per mail durchgeben ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Howdy!
    @Helga na ganz bestimmt!

    @markus
    Leider hab ich meine beiden Exemplare schon vergeben.
    Aber vielleicht hat http://www.fantasyreich.net/ noch welche? Einfach mal anschreiben. Ich drück die Daumen!

    AntwortenLöschen
  6. So, meine beiden Exemplare sind auf die Reise gegangen.
    Viel Spaß!

    AntwortenLöschen