Dienstag, 21. Februar 2012

Ein Neues Label am Schundfilmfirmament: Edition Tonfilm

Ahoi! 
Nein, der Schlüssel wurden nicht verloren, der Bunker hat einen kleinen Winterschlaf benötigt, aber hiermit ertönt der Startschuss für eine Reihe von Besprechungen und Ankündigungen, die in den kommenden Wochen folgen. Ich habe hier einen riesigen Stapel mit phantastischen Streifen, die gesehen werden möchten und nachdem ich endlich den kompletten Berg an Arbeit bewältigt habe, steht dem Spaß nichts mehr im Wege. An dieser Stelle auch mal ein riesiges Dankenschön an die regelmäßigen Besucher. Trotz Contentschwund immer noch täglich im 3-stelligen Bereich, ich verneige mich!
Und womit könnte man diese Initialzündung am besten verbinden, als mit ANKÜNDIGUNGEN.
Eine neue deutsche Schmiede tritt auf den Plan, nennt sich Edition Tonfilm und wird uns wohl in Zukunft mit schmackhaften Veröffentlichungen versorgen.
Die ersten beiden stehen unmittelbar vor der Veröffentlichung bzw. wurden kürzlich herausgebracht. Es handelt sich um: "The Screaming Skull" (Das Geheimnis des schreienden Schädels - 1958)

Und "Una sull'altra" (Nackt über Leichen - 1969):


Das Artworkt erinnert sehr stark an bisherige Veröffentlichungen von Subkultur oder dem Trivialfilm. Da hätte ich mir doch gern etwas Eigenständigeres gewünscht.  Limitiert sind die Dinger ebenfalls und ich hoffe, dass hier mit Liebe zum Detail gearbeitet wird, obwohl nicht wirklich viel Bonusmaterial dabei ist.
Ob das neue Label etwas taugt, werden wir in den nächsten Wochen erfahren, wenn die Scheiben bei mir eintrudeln und ich sie auf Herz und Nieren geprüft habe.
Außerdem bekommt "Zinksärge für die Goldjungen" (1973) endlich die langersehnte Special Edition von filmArt. Der Schuber macht ebenfalls einiges her, auch wenn ich das Cover der Vanillaedition noch etwas schöner finde:

Last but not least erscheint auch endlich "Inferno" (Feuertanz - Horror Infernal - 1980), das von Camera Obscura angestoßen wurde und jetzt über Koch Media als 3er Blu-Ray erscheinen wird. Hier muss ich allerdings noch etwas warten, weil sonst das Budget komplett gesprengt wird.
Bleiben Sie dran! Cheerio!

Kommentare:

  1. Yehaaa, Startschuss! Willkommen zurück, wir harren gespannt der Dinge die da noch kommen mögen!

    Cheers,
    crM

    AntwortenLöschen
  2. Wellcome back ! :-) Edition Tonfilm hat zwar mit "The screaming skull" keinen Volltreffer gelandet, aber es ist doch lobenswert solche kleine Filme zu veröffentlichen. Nur wenn die Qualität der Scheiben so belassen bleibt wie dort, dann werden sie sich (schon gar nicht zu den Preisen) kaum viele Freunde machen. Und am "Booklet" sollte man vllt auch noch etwas arbeiten um es so nennen zu können.

    Gruss,

    Fynn,

    der jetzt ja wieder mal öfter reinschauen wird :-)))

    AntwortenLöschen