Dienstag, 24. Juli 2012

Krautfunding für "That Guy Dick Miller"

Ahoi!
Es gibt brandheiße Neuigkeiten zur geplanten Veröffentlichung von "War of the Satellites" (Planet der toten Seelen - 1958). Dafür ist eine gesonderte Doku von Endfilms über den großartigen Schauspieler Dick Miller geplant gewesen. Bei der Erstellung wurde so viel Material generiert und Interviews gedreht, dass dem Filmerbe von Miller noch mehr Tribut gezollt und daraus eine abendfüllende Doku gemacht werden soll!
Aus diesem Grund wird für diese Unternehmung grade ein Kickstarterprojekt eingerichtet, das ihr an dieser Stelle findet.
Was bedeutet das nun?
In der Vergangenheit wurden immer wieder Projekte vorgestellt, deren Finanzierungen schwierig waren. Um das Fandom daran zu beteiligen und ihnen die Möglichkeit zu geben dies zu unterstützen, gibt es Crowdfundingplattformen wie Kickstarter, Startnext oder Inkubato
Hier wird eine bestimmte Dauer festgelegt und eine Summe, die erreicht werden muss, damit ein Projekt verwirklicht werden kann. Im falle der Doku "That Guy Dick Miller" sind 40 Tausend US Dollar veranschlagt. Nun kann man sich bei den Plattformen anmelden und seinen Beitrag dazu frei wählen. Zudem gibt es unterschiedliche Tiers, d.h. man bekommt verschiedene Dinge. Sei es eine Namensnennung, Autogramme oder sogar originale Skripte! 
Dies dürfte das erste Kickstarterprojekt sein, das sich mit "unserem" Bereich der Filmgeschichte befasst, daher möchte ich jeden Leser bitten, dem diese Filme am Herzen liegen, sich dieses Projekt einmal anzuschauen!
Es wäre ein tolles Signal, wenn sich genug Leute finden würden, um solche tollen Ideen umzusetzen!
Außerdem wird die Doku dann natürlich auch via Subkultur Entertainment ihren Weg nach Deutschland finden! Hängt euch rein, wenn ihr aus dem Sommerloch ein paar Groschen übrig habt! 

Kommentare:

  1. Klingt immerhin interessant. Willst Du's nicht auch mal in anderen Foren und Blogs vorstellen, die vllt noch nicht davon gehört haben ?

    Lieben Gruss,

    Fynn

    AntwortenLöschen
  2. requiescat.in.pace22. August 2012 um 20:57

    Ich hoffe auf ähnliche Bestrebungen, um alte Perlen aus der Versenkung zu holen. Aber hoffentlich wird dies auch ohne Kreditkarte funktionieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Crowdfunding funktioniert in Deutschland nur bedingt. Ich habe selbst einen Pledge abgegeben und die Forumsdiskussionen bei Dirty Pictures interessiert verfolgt. Was da teilweise für ein Stuss geschrieben wurde, ist (leider) ein typisches Beispiel, warum ein rein deutsches Kickstarter-Projekt niemals funktionieren wird. Es wird viel zu oft hinterfragt, genörgelt und diskutiert, anstatt einfach mal die Ärmel hochgekrempelt werden, um etwas zu realisieren. Ich verfolge die Laufbahn des Labels seit Beginn und habe viele der Veröffentlichungen im Regal (ausgenommen der Repacks) und Subkultur gehört zu den ganz wenigen Anbietern in Deutschland, wo man ganz deutlich mit jedem Release eine Weiterentwicklung spürt. Mit THAT GUY DICK MILLER führt man die hauseigenen Produktion fort und erneut steigert man sich niveauvoll und ohne Allüren. Dennoch möchte ich wetten, dass nach Fertigstellung der Doku wieder genörgelt wird, da Subkultur unter Garantie eine VÖ-Variante wählen wird, die ihnen und vor allem uns (das wird jedes Mal übersehen) nachvollziehbar mehr Nutzen bringen wird. Aus rein logischen Gründen würde ich niemals so eine hochwertige Doku als "Bonus" zu einem Hauptfilm (Planet der toten Seelen) auswerten. Die ursprünglich gedrehte 30-Minuten Doku wird vielleicht kommen, aber wer ernsthaft glaubt, die Spielfilmlänge gibt es gratis obendrauf, der hat in Mathematik definitiv mit Abwesenheit geglänzt.

      Löschen
    2. requiescat.in.pace26. August 2012 um 16:17

      Wahre Worte die du schreibst. Ich versuche mich aus Diskussionen hinsichtlich Label-Politik und Veröffentlichungsvarianten heraus zu halten. Subkultur zeigte mit jedem Output, wie man Herzblut in geliebte Genreperlen steckt. Bin mit jeder Veröffentlichung mehr als zufrieden. Habe selbst nur Angst, dass Subkultur irgendwann das Handtuch wirft, bei den ewigen Genörgel.

      Hätte die Doku gern unterstützt. Nur leider fehlt mir die Kreditkarte.

      Löschen